Über mich

Hubert Rhomberg.jpg

Ich bin Geschäftsführer der Rhomberg Holding GmbH und leite bereits in vierter Generation die  Rhomberg Gruppe. Der Name Rhomberg steht für nachhaltiges Bauen ebenso wie für nachhaltige Mobilität und Ressourcenproduktivität. Mit einem ganzheitlichen Ansatz in den drei Geschäftsbereichen Bau, Bahntechnik und Ressourcen verfolgen wir nicht nur nachhaltige Prinzipien, sondern setzen Maßstäbe. Diese berücksichtigen den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden, Infrastruktur und Menschen und beinhalten ressourcenschonende Verfahren. Zahlreiche Auszeichnungen, vom „Familienfreundlichsten Betrieb Vorarlberg“ (2007, 2011) über den „VCÖ-Mobilitätspreis“ (2004 und 2006) bis hin zum „Besten Arbeitgeber der Baubranche“ (2005) und dem 7. Platz beim Wettbewerb „Österreichs beste Arbeitgeber“ (2012) zeugen davon, dass es der Blick aufs Ganze ist, der uns als Unternehmen überdurchschnittlich erfolgreich macht.

 

Nach dem Diplom-Ingenieurs-Studium an der TU Wien arbeitete ich drei Jahre lang bei der Strabag in Linz und Wien, bevor ich 1998 meinen Weg im Familienunternehmen mit der Leitung der Abteilung für Tiefbau und dem Ausbau des Bereichs Bahntechnik begann. Daneben ergänzte ich mein praktisches Unternehmerwissen durch ein Nachdiplomstudium in Unternehmensführung an der renommierten HSG St. Gallen.

 

Zudem beteilige ich mich aktiv an Forschungsprojekten (z.B. LifeCycleTower), bin als Vortragender zu den Themen „Ressourcenproduktivität“, „Mobilität“ und „Nachhaltiges Wirtschaften“ weltweit unterwegs und treibe Projekte für eine zukunftsfähige Mobilität wie z.B. die Ringstraßenbahn, den Wälderexpress oder den Hyperloop voran.
 

Ergänzend bin ich Leiter der Landesstelle Vorarlberg der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG), Vizepräsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg, Präsident des Verkehrsvereins Bregenz, Vorstand der österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft und Vorstand der Energy Academy.


2015 erschien mein Buch „Bauen 4.0 – Vom Ego- zum Lego-Prinzip“.